Verdoppelung der Fördermittel für den Erhalt unserer kulturellen Vielfalt

Kultur- und Kunsteinrichtungen haben seit einem Jahr mit erheblichen Einbußen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Beschränkungen im Rahmen der Pandemieeindämmung treffen diese besonders hart. Darauf wird auf Bundesebene nun tatkräftig reagiert.

„Seit Mitte des vergangenen Jahres unterstützt die Bundesregierung mit dem Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR das kulturelle Leben in Deutschland. Da auch weiterhin nicht absehbar ist, wann die Kultur- und Kunsteinrichtungen wieder zu einem normalen Betrieb zurückkehren können, senden wir nun ein starkes Zeichen der Hoffnung und Ermutigung. Denn der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat beschlossen, dass NEUSTART KULTUR mit einer weiteren Milliarde Euro Fördervolumen fortgesetzt wird. Damit wollen wir die besonders stark von den coroanbedingten Einschränkungen betroffene kulturelle Infrastruktur in Deutschland erhalten. Sobald es das Pandemiegeschehen zulässt, braucht es einen Neustart für das kulturelle Leben. Mit der Verlängerung des Programms in bisheriger Höhe von einer Milliarde Euro sichern wir dieses Ziel jetzt umfangreich ab“, so Nezahat Baradari, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis „Olpe – Märkischer Kreis I“ mit Betreuungswahlkreis Siegerland.

NEUSTART KULTUR besteht bislang aus rund 60 Teilprogrammen, die in enger Abstimmung mit Kulturverbänden und Kulturfonds entwickelt wurden. Unterstützt werden damit Kultureinrichtungen und -akteure aller Sparten: Theater, Tanz, Musik, Kino, Film, Festivals, Museen, Galerien, Bibliotheken, Buchhandlungen, Verlage, Gedenkstätten, Zirkusse, Kulturzentren, bildende Kunst, Literatur, Archive und viele mehr.

„In den kommenden Monaten werden mit den neuen Finanzmitteln die schon bewährten Programme aufgestockt und neue Programme gestartet. Die bisher so erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kulturverbänden und Kulturfonds soll dabei fortgeführt werden. Besonders freut mich, dass zukünftig mehr als bisher einzelne Kreative unterstützt werden sollen, zum Beispiel mit Stipendien für Künstlerinnen und Künstler. Einige Stipendien stehen dabei auch speziell für Berufseinsteiger zur Verfügung. Daneben soll es neue Programmlinien insbesondere für freie Ensembles, Orchester oder auch den Kinobereich geben. Alle Informationen zu den laufenden Programmen und zur Antragstellung finden sich unter www.kulturstaatsministerin.de/neustartkultur“, ergänzt die heimische Bundestagsabgeordnete Nezahat Baradari abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.