SPD-Kreisverband Olpe setzt auf eine gesunde Mischung aus Jugend und Erfahrung

Jüngster Vorstand seit Bestehen des Kreisverbandes gewählt.

Auf einem ordentlichen Kreisparteitag im vergangenen März, wählte der SPD-Kreisverband Olpe einen neuen Vorstand.  In der Stadthalle Olpe entschieden sich die Ortsvereinsdelegierten insbesondere für eine Verjüngung des Vorstandes und wählten insgesamt sieben Jusos in den neuen Vorstand.
So bildet die neue Vorstandsriege eine gute Mischung aus Jugend und Erfahrung.

Weiterhin führt Robert Kirchner-Quehl (69) als Vorsitzender die Kreis-SPD. Unterstützt wird er von seinen beiden neuen Stellvertretern Marvin Harmuth (24) und Heike Wehler (55). Die Finanzen führt zukünftig Bernd Banschkus (65) als Schatzmeister. Neuer Schriftführer ist Johannes Jan Wichterich (35), der gleichzeitig Kreis-Juso-Chef ist. Samuel Nawrath (21) ist ab sofort für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Das Amt des Bildungsbeauftragten füllt Sebastian Menn (20) aus. Mitgliederbeauftragter bleibt weiterhin Walter Sinzig (76). Den Vorstand komplettieren Bernd Dahlmann (76), Eric Kroo (22), Marcel Schneider (27) und Gamze Naime Özge (22) als Beisitzer.

Robert Kirchner-Quehl, Vorsitzender des Kreisverbandes: „Ich freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben und bin mir sicher, dass wir als Team gemeinsam den Kreisverband wieder aufleben lassen werden. Man merkt, dass neuer Elan in die Vorstandsarbeit einfließt – aber die Mischung macht´s. Bernd Banschkus, Walter Sinzig und Bernd Dahlmann sind enorm wichtige Organe für unsere Vorstandsarbeit, sie bringen die notwendige Erfahrung mit.“

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.