Meldung:

  • Kreis Olpe / Wenden, 18. Juni 2017

Erste Hilfe und medizinische Vorsorge Themen der AG Migration und Vielfalt

Nezahat Baradari, Vorsitzende der AG Migration und Vielfalt
Um die Erste Hilfe und um medizinische Vorsorge wird es beim nächsten Café Kultur am Dienstag, dem 27. Juni 2017, ab 16 Uhr im Pfarrheim Wenden gehen, zu dem die Flüchtlingshilfe Wenden gemeinsam mit der AG Migration und Vielfalt des Kreises Olpe einlädt.

Das kreisweit agierende Team der AG Migration und Vielfalt unter dem Vorsitz der Attendorner Kinderärztin Nezahat Baradari, konnte Jürgen Spieker für einen Vortrag über die Erste Hilfe gewinnen. Spieker ist ehrenamtlicher Rettungssanitäter des DRK Wenden und über Wenden hinaus für sein Tansania-Hilfsprojekt bekannt. Bereits seit 2009 hält er sich regelmäßig in Tansania auf, um den Aufbau eines Krankenhauses voranzubringen. Mit der Sammlung von Hilfsmitteln und Spenden unterstützt er die medizinische Versorgung und die Bildung im Land, um die Lebensqualität der Menschen dort zu verbessern. Neben seinem Vortrag wird die Vorsitzende der AG, Nezahat Baradari, die eine Kinderarztpraxis in Attendorn betreibt, einen kurzen Überblick über wichtige Medikamente, Vorsorge und Impfungen geben.

Seit rund einem Jahr veranstaltet die AG Migration und Vielfalt der SPD im Kreis Olpe das „Café International“ als Treffpunkt interessierter Bürgerinnen und Bürger aus den unterschiedlichen nationalen und kulturellen Gruppen, die in unserem Kreis leben.

Es versteht sich als eine Art Integrationshilfe, die in lockerer Form Menschen unterschiedlicher Herkunft die Institutionen, Gebräuche und Versorgungseinrichtungen unseres heimatlichen Raumes näherbringen will. So wurden bereits die Stellung der Frau in unserer Gesellschaft, das Schulsystem in NRW, traditionelle Feste und Bräuche und auch die medizinische Versorgung thematisiert.